Waldemar Nottbohm

Skulptur
Waldemar Nottbohm wurde 1930 in Celle geboren. Er studierte Pädagogik und Kunst in Hamburg, Hannover und Lüneburg. 1957 schloss er ein Bildhauerstudium in Steinmetztechniken und Metallgestaltung an. Seit mehr als 60 Jahren lebt und arbeitet er in Hitzacker. Er hat neben seiner Unterrichtstätigkeit und seinem künstlerischen Wirken als Zeichner, Drucker, Maler und Bildhauer die regionale Kunstszene
durch Initiativen aller Art wesentlich mitgeprägt. Abstrakte, geometrische Skulpturen aus verschiedenen Metallen bilden einen „Skulpturengarten“ unter freiem Himmel auf dem Gelände der Woltersburger Mühle. Mit der Ausstellung würdigt der Kunstverein das Lebenswerk eines der bekanntesten Künstler dieser Region.

Künstler:innen