startseite
links
drucken
AUSSTELLUNGSORTE:
Schloss Holdenstedt
Do - Sa 14.30 - 17.00 Uhr
So 11.00 - 17.00 Uhr
und an Feiertagen, außer Karfreitag
Galerie im Theater an der Ilmenau
Sa 15.00 - 18.00 Uhr
So 11.00 - 13.00 & 15.00 - 18.00 Uhr
sowie während der Veranstaltungen
Atrium des Neuen Rathauses
am Herzogenplatz

Mo/Die/Do 8.00 - 16.30 Uhr
Mi 8.00 - 16.00 Uhr
Fr 8.00 - 12.00 Uhr
PROGRAMM 2017
05.02. - 05.03.
Galerie des Kunstvereins im Theater an der Ilmenau, Uelzen
Sandra del Pilar
"Vaterlandsallegorien"
Malerei und Grafik
Eröffnung: So 05.02. um 11:15 Uhr
13.05. - 18.06.
Schloss Holdenstedt, Uelzen
Studenten der HBK Braunschweig
Malerei und Grafik
Eröffnung: Sa 13.05. um 17:00 Uhr
26.08. - 24.09.
Atrium und Foyer des Rathauses am Herzogenplatz, Uelzen
Frank Popp
"Eulenspiegel, ein Schiff und 99 Engel"
Objektmontagen
Eröffnung: Sa 26.08. um 17:00 Uhr
25.11. – 17.12
Galerie des Kunstvereins im Theater an der Ilmenau, Uelzen
Künstlerisch aktive Mitglieder im KUNSTVEREIN UELZEN
Eröffnung: Sa 25.11. um 17:00 Uhr
MONTAGSTREFF
Zu den festen Aktivitäten des KUNSTVEREINS UELZEN gehört der "Montagstreff", der jeden ersten Montag im Monat außer in den Ferien und an Feiertagen im Theaterbistro im "Theater an der Ilmenau" stattfindet. Dieser Treff hat mehrere Aufgaben:
  1. Er bezieht sich auf laufende Ausstellungen, vertieft deren Aussage und gibt Raum für Fragen und Diskussionen.
  2. Beim Treff werden Vorträge, Filme und Lichtbilder über Kunst, Künstler und künstlerische Techniken geboten.
  3. Workshops geben Gelegenheit zum Be-"greifen".
  4. Jeder Montagstreff gibt Gelegenheit zu Gesprächen, Meinungsaustausch (nicht nur über Bildende Kunst) und Anregungen zu Kunstreisen.
Zu unserem Montagstreff sind Gäste stets herzlich willkommen. Für Auskünfte, Wünsche und Anregungen stehen die Organisatoren gern zur Verfügung:
Frau Claudia Krieghoff-Fraatz, Tel.: (05826) 958436, cmfraatz@aol.com


06.02.2017
Veronika Kranich: Wilhelm Busch und Carl Spitzweg
Beginn: 19:00 Uhr im Theaterkeller

06.03.2017
Elisabeth Steinhagen: Perlenkunst
Beginn: 19:00 Uhr im Theaterkeller

03.04.2017
Dipl. Theol. Peter Kuhlmann: 500 Jahre Reformation - Luther und Cranach
Beginn: 19:00 Uhr im Theaterkeller

07.08.2017
Georg Lipinsky: Mail Art
Beginn: 19:00 Uhr im Theaterkeller

04.09.2017
Claudia Krieghoff-Fraatz: John William Waterhouse
Beginn: 19:00 Uhr im Theaterkeller

06.11.2017
Veronika Kranich: Caspar David Friedrich
Beginn: 19:00 Uhr im Theaterkeller
ZU DEN AUSSTELLUNGEN IN 2017
1) Ausstellung:

Sandra del Pilar
"Vaterlandsallegorien"

Sandra del Pilar, geboren 1973 in Mexiko, lebt und arbeitet vorwiegend in Soest/NRW. Nach umfänglichen Kulturstudien und einer Promotion zum Thema „Die Sinne der Malerei“ erhielt sie mehrere Stipendien, Preise und Auszeichnungen für ihre künstlerischen Leistungen. Sie hat bereits ab 2004 einige bedeutende Einzelausstellungen vor allem in Mexiko, Belgien und Deutschland gehabt. Auch an einer großen Zahl von Gruppenausstellungen war sie beteiligt. Ebenso intensiv ist sie an inter/nationalen Hochschulen vor allem mit Gastvorträgen tätig. Sie engagiert sich auch vielfältig mit Vorträgen und Veröffentlichungen für die philosophische, politische und soziale Bedeutung der Kunst, was auch in der vielschichtigen Gestaltung ihrer Kunstwerke deutlich wird.



2) Ausstellung:

Studenten der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig stellen aus (Klasse Ellenrieder)


Bei der Wiederbegegnung mit Kunstprofessor Lienhard von Monkiewitsch (der vor einigen Jahren für den Uelzener Kunstverein im Schloss Holdenstedt ausgestellt hat) konnte durch seine Vermittlung vereinbart werden, dass aktuelle Studenten an der Hochschule, die von Kunstprofessor Wolfgang Ellenrieder betreut werden, in 2017 im Kunstverein Uelzen ausstellen. Angekündigt sind die Studenten Alexander Mick, Fanny Doberauer, Marilena Raufeisen, Christian Scholz, Strahinja Skoko, Hannes Marten Wilke, Rui Zhang. Diese Ausstellung soll gleichzeitig ein Anreiz für junge Kunstinteressierte aus der Uelzener Region sein, an einem noch festzulegendem Workshop mit einigen dazu bereiten ausstellenden Studenten teilzunehmen.



3) Ausstellung:

Frank Popp
„Eulenspiegel, ein Schiff und 99 Engel“

Der 1941 in Königsberg geborene und in Hannover lebende Künstler, gelegentlich an der Fachhochschule für Kunst und Design noch tätigerer Professor, hat nach wie vor eine große Schaffenskraft. Er will für die Uelzener Ausstellung noch neue Werke erstellen, u. a. ein Schiffchen für den Stadtgraben vor/unter dem Rathaus. Das Thema Eulen ist ebenfalls passend für die Uhlenköperstadt. Er nennt seine meistens mehr als mannshohen Werke nicht Bildhauerei oder Skulpturen sondern Objektmontagen. Für die Besucher dürfte diese Präsentation ein großes originelles Erlebnis sein!



4) Ausstellung:

Künstlerisch aktive Mitglieder im KUNSTVEREIN UELZEN


Nach der sehr erfolgreich erstmals 2011 und dann 2015 durchgeführten Ausstellung wird der Wunsch nach einer weiteren immer größer. Sie bietet auch für jüngere häufig „nur“ Freizeitkünstler einen besonderen Anreiz. Die Erfahrung zeigt, dass auch viele Freunde zum Besuch der vielfältigen heimatlichen Kunst angeregt werden.
.